Der Operationstag - die OP-Vorbereitung

Vor der geplanten Operation darf ein Kind sechs Stunden lang nichts essen. Auch Süßigkeiten, Kaugummis, Milch oder Kakao sind nicht erlaubt. Kinder unter einem Jahr dürfen bis vier Stunden vor dem Operationstermin gestillt werden oder Milchmahlzeiten erhalten. Bis zwei Stunden vor der Operation soll das Kind unabhängig von seinem Alter noch Wasser, Saftschorlen oder Tees trinken. Hierüber informiert Sie aber auch der Anästhesist im Vorgespräch.

Eltern sollen den Anästhesisten informieren, falls das Kind erkältet ist oder Kontakt zu Personen mit ansteckenden Erkrankungen hat. Auch über eine Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands sollen sie den Arzt in Kenntnis setzen. Der Arzt soll beispielsweise wissen, wenn das Kind Fieber, Schnupfen oder Husten hat oder unter Erbrechen bzw. Durchfall leidet. Auch auf ein allgemeines Krankheitsgefühl des Kindes sollen die Eltern hinweisen.

Bei Dauermedikation geben die Eltern dem Kind am Operationstag die Medikamente, so wie sie es mit dem Anästhesisten im Vorgespräch besprochen haben. Vorbereitend auf den Eingriff erhält das Kind gegebenenfalls vor der Narkose  ein beruhigendes und angstlösendes Medikament als Saft, Nasenspray oder Zäpfchen.

Autor/Autoren: Sabine Ritter, Moni Traute

Experte: Dr. med. Karin Becke, Nürnberg; Prof. Dr. med. Christoph Bernhard Eich, Hannover; Prof. Dr. med. Claudia Höhne, Leipzig

Letzte Aktualisierung: 18.04.2017


Weitere Gesundheitsthemen

Frauengesundheit   www.frauenaerzte-im-netz.de

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

 


Arzt-Homepage bei www.anaesthesisten-im-netz.de

Im Anästhesisten-Verzeichnis können Patienten z.B. nach einem geeigneten Schmerzmediziner in der Nähe suchen oder bei einem geplanten ambulanten Eingriff ihren Anästhesisten.

Auch Praxen, OP-Zentren und Kliniken, die freiberufliche Unterstützung benötigen, können hier eine Anästhesistin bzw. einen Anästhesisten (Honorar-Ärzte) aus der näheren Umgebung suchen.

Präsentieren Sie sich mit einer Arzt-Homepage im Anästhesisten-Verzeichnis!

Informationen und Anmeldung: www.monks-aerzte-im-netz.de