Wer behandelt Schmerzpatienten?

© Alexander Raths - Fotolia.com

Ärztinnen und Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten, insbesondere auch aus der Anästhesiologie, haben sich auf die Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen spezialisiert. Denn die 10 bis 15 Millionen* Schmerzpatienten in Deutschland brauchen eine gezielte Diagnostik und Behandlung. Um dies zu gewährleisten, haben diese Ärztinnen und Ärzte Spezialkenntnisse mit dem Ziel erworben, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Dank ihrer Kompetenz und Erfahrung rund um das Thema „Schmerzen“ haben sie Behandlungsstandards entwickelt, welche die Grundlage einer erfolgreichen Schmerztherapie bilden. Diese setzt sich in der Regel aus verschiedenen Elementen der medikamentösen und nichtmedikamentösen Therapie zusammen, die auf den Patienten individuell abgestimmt sind. Die Kombination unterschiedlicher Verfahren wird als „multimodale Therapie“ bezeichnet. Bei dieser Therapie arbeiten Ärztinnen und Ärzte verschiedener Fachgebiete, wie Anästhesisten, Orthopäden etc., Psychologen und andere therapeutischen Kräfte interdisziplinär zusammen.

„Schmerzmediziner“: Spezialisten in der Versorgung chronischer Schmerzen

Viele Anästhesistinnen und Anästhesisten haben nach ihrer Facharztausbildung eine anerkannte Zusatz-Weiterbildung in der Speziellen Schmerzmedizin erworben. Auch Angehörigen anderer Facharztgruppen steht diese Spezialisierung offen. 2015 haben über 5.300 Ärztinnen und Ärzte diese Zusatz-Weiterbildung absolviert.

Chronische Schmerzen werden also ärztlicherseits i.d.R. von Fachärztinnen und Fachärzten verschiedener Fachgebiete, die neben den jeweiligen besonderen Kenntnissen ihres Fachgebietes eine entsprechende Zusatz-Weiterbildung für die Behandlung von Schmerzpatienten erworben haben, behandelt. Diese sind entweder in einer eigenen Praxis oder in einem der mehr als 130 Schmerzzentren in Deutschland, welche ambulant arbeiten oder an eine Klinik angeschlossen sind, tätig.

Hier finden Sie eine Facharzt-Suche mit Anästhesistinnen und Anästhesisten, welche die Zusatz-Weiterbildung „Spezielle Schmerzmedizin“ erworben haben.

*Angaben laut der Dt. Gesellschaft für Schmerzmedizin

Quelle: anaesthesist-werden.de

Quellen:
Dorothea von der Laage, Silvia Starke: Patientenatlas „Schmerz“, 2012
Robert F. Schmidt, Florian Lang, Manfred Heckmann: „Physiologie des Menschen“, Heidelberg 2010
Amrei Wittwer, Gerd Folkers: „Schmerz: Innenansichten eines Patienten und was die Wissenschaft dazu sagt“, 2016
www.anaesthesist-werden.de

Autor/Autoren: Sabine Ritter, Moni Traute

Experte: Dr. med. Jan-Peter Jansen, Berlin

Letzte Aktualisierung: 16.11.2016


Weitere Gesundheitsthemen

Frauengesundheit   www.frauenaerzte-im-netz.de

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

 


Arzt-Homepage bei www.anaesthesisten-im-netz.de

Im Anästhesisten-Verzeichnis können Patienten z.B. nach einem geeigneten Schmerzmediziner in der Nähe suchen oder bei einem geplanten ambulanten Eingriff ihren Anästhesisten.

Auch Praxen, OP-Zentren und Kliniken, die freiberufliche Unterstützung benötigen, können hier eine Anästhesistin bzw. einen Anästhesisten (Honorar-Ärzte) aus der näheren Umgebung suchen.

Präsentieren Sie sich mit einer Arzt-Homepage im Anästhesisten-Verzeichnis!

Informationen und Anmeldung: www.monks-aerzte-im-netz.de