Blockade einzelner Nerven

Schmerzende Hand
©Chayathorn - fotolia.com

Bei Operationen der Hand oder des Fußes kann die Anästhesie auch über eine Blockade einzelner Nerven geschehen. Die versorgenden Nerven werden in der Regel in Höhe des Ellenbogens, des Handgelenks bzw. am Knies gezielt betäubt.

Bei Operationen im Bereich des Kniegelenks und des Unterschenkels ist es ebenfalls möglich, nur die Nerven zu betäuben, die den betroffenen Bereich versorgen. Dafür wird unterhalb der Leiste ein Lokalanästhetikum eingespritzt. So werden die zwei wichtigsten Nerven, die das Bein versorgen, der Ischias-Nerv und der Femoralis-Nerv, blockiert. Das Bein ist nach etwa 15-30 Minuten vom Oberschenkel abwärts gefühllos und Operationen können schmerzfrei durchgeführt werden.

Genau wie bei der Plexusanästhesie können für eine Schmerztherapie nach der Operation über einen dünnen Kunststoffschlauch (Katheter), der durch die Injektionsnadel eingeführt wird, schmerzlindernde Medikamente in das betroffene Areal abgegeben werden.

Quellen:
„Anästhesie – Ein Wegbegleiter“, Medical Event & Publisher Services GmbH in Zusammenarbeit mit der Dt. Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), Nürnberg, 7. überarbeitete Auflage, 2015
http://www.sichere-narkose.de/anaesthesieverfahren/regionalanaesthesie.html
http://www.operieren.de

Autor/Autoren: Moni Traute, Stephanie Boss

Experte: Prof. Dr. med. Dierk Vagts, Neustadt; Dr. med. Stephan-M. Reyle-Hahn, Berlin

Letzte Aktualisierung: 30.01.2017


Weitere Gesundheitsthemen

Frauengesundheit   www.frauenaerzte-im-netz.de

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

 


Arzt-Homepage bei www.anaesthesisten-im-netz.de

Im Anästhesisten-Verzeichnis können Patienten z.B. nach einem geeigneten Schmerzmediziner in der Nähe suchen oder bei einem geplanten ambulanten Eingriff ihren Anästhesisten.

Auch Praxen, OP-Zentren und Kliniken, die freiberufliche Unterstützung benötigen, können hier eine Anästhesistin bzw. einen Anästhesisten (Honorar-Ärzte) aus der näheren Umgebung suchen.

Präsentieren Sie sich mit einer Arzt-Homepage im Anästhesisten-Verzeichnis!

Informationen und Anmeldung: www.monks-aerzte-im-netz.de