Das könnte Sie auch interessieren

Cannabis-Konsum beeinträchtigt Narkose

Regelmäßiger Konsum von Cannabis (THC) kann die Narkose bei operativen Eingriffen ungünstig beeinflussen. Daher ist bei der „Drogen-Abfrage“ im Anästhesie-Vorgespräch bzw. im Narkose-Fragebogen, auch an möglichen Hasch-Konsum zu denken.

©Tunatura - StockAdobe.com

Wiederholter Cannabis-Gebrauch („Kiffen“) kann ähnlich wie regelmäßiger Alkohol- und Nikotin-Konsum die Wirkung von Narkosemitteln bei einer Operation verändern. Das Narkotikum wirkt in der Regel nicht so stark, der Patient kann leichter aufwachen. Daher muss das Narkotikum bei Cannabis-Konsumenten in einer höheren Dosis verabreicht werden. Dies belegt u.a. eine US-Studie des Wissenschaftler-Teams rund um Mark Twardowski von den Western Medical Associates in Grand Junction (Colorado/USA), deren Ergebnisse im Fachjournal „The Journal of the American Ostheopathic Association“ erschienen sind. Doch nicht alle Patienten denken vor einer Operation bei der Abfrage nach Drogen an ihren wöchentlichen Joint bzw. zählen Haschisch (ähnliche Begriffe: Gras, Marihuana, Hanf) zu Drogen.

Suchtmittel verändern Leberstoffwechsel, mehr Narkotikum ist nötig

Der Leiter Sektion Schmerztherapie der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Jena, apl. Prof. Dr. med. Winfried Meißner, verwundert diese Studienerkenntnis nicht: Bekommt die Leber häufig mit Suchtmitteln wie Alkohol zu tun, steigert sie ihre Entgiftungsfunktion. In der Folge werden auch Narkosemittel schneller verstoffwechselt und wirken dementsprechend nicht so lang. Möglicherweise ist dies auch die Ursache für eine verringerte Narkotika-Wirkung nach Cannabis-Konsum. Neben Drogen beeinflussen auch Beruhigungsmittel (Tranquilizer) und andere Psychopharmaka die Wirksamkeit von Narkosemitteln. Dies sollten Patienten wissen und im eigenen Interesse den Konsum ehrlich beim Anästhesie-Vorgespräch bzw. im Anästhesie-Fragebogen angeben.


Quellen:
The Journal of the American Osteopathic Association, May 2019, Vol. 119, 307-311.
doi: doi.org/10.7556/jaoa.2019.052
medidate.de

äin-red
Januar 2020




Weitere Gesundheitsthemen

Frauengesundheit   www.frauenaerzte-im-netz.de

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

 


Arzt-Homepage bei www.anaesthesisten-im-netz.de

Im Anästhesisten-Verzeichnis können Patienten z.B. nach einem geeigneten Schmerzmediziner in der Nähe suchen oder bei einem geplanten ambulanten Eingriff ihren Anästhesisten.

Auch Praxen, OP-Zentren und Kliniken, die freiberufliche Unterstützung benötigen, können hier eine Anästhesistin bzw. einen Anästhesisten (Honorar-Ärzte) aus der näheren Umgebung suchen.

Präsentieren Sie sich mit einer Arzt-Homepage im Anästhesisten-Verzeichnis!

Informationen und Anmeldung: www.monks-aerzte-im-netz.de