Das könnte Sie auch interessieren

Trotz Rheuma in Bewegung bleiben

Viele Rheuma-Patienten sind auch Schmerzpatienten. Umso wichtiger ist es, bei Rheuma aktiv zu bleiben. Denn Bewegung kann die Entzündungsreaktionen im Körper vermindern.

©contrastwerkstatt - Fotolia.com

Rheumatische Erkrankungen sind fast immer mit Schmerzen verbunden. Eine begleitende Schmerztherapie ist daher für Rheuma-Patienten meist notwendig. Im Kampf gegen den Schmerz können die Patienten aber auch einiges selbst tun, indem sie nicht rauchen, sich gesund ernähren, Patientenschulungen besuchen und vor allem in Bewegung bleiben.

Denn Bewegung kann die Entzündungsreaktionen im Körper vermindern und rheumatische Beschwerden lindern. Besonders gut geeignet ist neben Radfahren, Schwimmen und Nordic-Walking auch Pilates, da die Übungen sich gut an die momentane körperliche Situation anpassen lassen. Auch bei einem Rheuma-Schub, wenn sonst nicht viel geht, können Betroffene leichtes Pilates praktizieren. Es ist immer besser, sich zumindest ein wenig zu bewegen, als das Training ganz ausfallen zu lassen.

App „Rheuma-Auszeit“ als Alltagsbegleiter

Zur Unterstützung der Bewegungsübungen bietet die Deutsche Rheuma-Liga Patienten die App „Rheuma-Auszeit". Die App gibt konkrete Empfehlungen zu Entspannungstechniken, Bewegungstraining, Massage sowie Kälte- und Wärmebehandlungen. Alle Übungen liegen als Audio-Dateien vor, die man zu Hause oder auch unterwegs via Internet über Kopfhörer anhören kann. Die App „Rheuma-Auszeit“ kann bei Google Play oder im AppStore kostenlos runtergeladen werden.

Quelle: Dt. Rheuma-Liga, dpa, äin-red

September 2017


Weitere Gesundheitsthemen

Frauengesundheit   www.frauenaerzte-im-netz.de

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

 


Arzt-Homepage bei www.anaesthesisten-im-netz.de

Im Anästhesisten-Verzeichnis können Patienten z.B. nach einem geeigneten Schmerzmediziner in der Nähe suchen oder bei einem geplanten ambulanten Eingriff ihren Anästhesisten.

Auch Praxen, OP-Zentren und Kliniken, die freiberufliche Unterstützung benötigen, können hier eine Anästhesistin bzw. einen Anästhesisten (Honorar-Ärzte) aus der näheren Umgebung suchen.

Präsentieren Sie sich mit einer Arzt-Homepage im Anästhesisten-Verzeichnis!

Informationen und Anmeldung: www.monks-aerzte-im-netz.de